EU-Import #3

Endlich - das Warten hatte ein Ende!

Am 2.3. ging es mit dem Zug nach Polen. Horrortour - 20:30 Start - 0:30 Ankunft Berlin Hauptbahnhof. Von wegen Metropole und Nightlife - alles dicht bis auf Bahnhofsmission und Mc Donalds! Hier wie da wird die Kundschaft aber ähnlich ausgesehen haben - muss man nicht wirklich erlebt haben. Statt, wie der Fahrplan vorsah um 4:30, war der Zug für die Weiterfahrt nach Polen dann für 5:30 angekündigt. Um 5:00 erfolgte dann eine weitere Verspätungsmeldung um weitere 45 Minuten. Dann kam er aber wirklich - russische und polnische Waggons, ein wenig Trans-Sibirien Express :-)

Ankunft 3 Stunden später - Taxi zum Händler - alles reell, keine Probleme! Auto war fast schon fertig, schnell noch ein Kaffee, dann bezahlen und ab ging's auf die 800 km lange Strecke nach Hause. 125 Liter Tank - auch in Polen kein billiges Vergnügen den zu füllen. Einfach widerlich diese Spritpreis, egal wo man in der EU auch ist.

Ärmer, müde aber auch glücklich und zufrieden wieder daheim angekommen und erstmal ins Bett gefallen. Die nächsten Wochen sollte dann mal langsam der Ausbau begonnen werden.